Ticker
14.01.2018

Umfrage: Hälfte der Deutschen für härteres Sexualstrafrecht

Berlin (dpa) - Fast jeder Zweite in Deutschland wünscht sich ein schärferes Gesetz gegen Vergewaltigungen. Einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov zufolge sprechen sich 47 Prozent dafür aus, das viel diskutierte schwedische Gesetz zu einvernehmlichem Geschlechtsverkehr auch hierzulande einzuführen. In dem skandinavischen Land reicht es bald nicht mehr aus, dass sich ein Partner nicht gegen Sex wehrt und nicht «Nein» sagt. Geschlechtsverkehr wird nur dann legal, wenn ihm beide Partner ausdrücklich und erkennbar zustimmen.



Thema des Tages

Ziel verfehlt? Baukindergeld vor allem für Kauf statt Neubau

Berlin (dpa) - In den ersten Monaten seit Start des Baukindergelds haben Familien die begehrte Leistung vor allem für den Kauf eines bestehenden Hauses oder einer Wohnung beantragt. »weiter
Lesen Sie auch:
  • Großbritannien beim Brexit weiter ohne klare Linie
  • Prinz Philip angeblich wieder am Steuer
  • Demokraten erteilen neuen Trump-Vorschlägen Abfuhr
  • Computer

    Facebook-Managerin Sandberg: Wir haben uns geändert

    Berlin (dpa) - Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg hat bei einem Auftritt in München versichert, dass sich das Online-Netzwerk nach dem jüngsten Datenskandal und der Krise um Polit-Propaganda aus Russland geändert habe. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Google holt sich Smartwatch-Technologie bei Fossil
  • Schnelles Internet für Firmen: Deutschland im EU-Mittelfeld
  • «Collection #1»: Datensatz mit Millionen Passwörtern im Netz


  • Wissenschaft

    Varroamilbe schadet Bienen anders als angenommen

    Berlin (dpa) - Die Varroamilbe gilt hierzulande als eine der größten Gefahren für die Honigbiene. «Man kann davon ausgehen, dass sie in jedem Bienenvolk vorhanden ist», sagt Werner von der Ohe, Leiter des Instituts für Bienenkunde in Celle. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Munich Re: Winter werden wärmer - trotz Kältewelle
  • Der wohl einsamste Frosch der Welt bekommt ein Date
  • Totale Mondfinsternis: Roter Mond für Frühaufsteher
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 11.272,50 +0,60%
    TecDAX 2.594,00 +0,55%
    EUR/USD 1,1363 -0,23%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation