Ticker
24.04.2018

Luftfahrtbranche profitiert vom weltweiten Trend zum Fliegen

Berlin (dpa) - Noch nie sind weltweit so viele Menschen in Flugzeuge gestiegen wie im vergangenen Jahr. Davon profitierte auch die deutsche Luftfahrtindustrie. Flugzeugbauer und Zulieferer konnten ihren Umsatz um 8 Prozent auf 29,2 Milliarden Euro steigern, weil die Airlines immer mehr Maschinen brauchen und zunehmend alte Modelle gegen leisere und sparsamere austauschen, wie der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie mitteilte. 2017 hatten Fluggesellschaften weltweit nach UN-Angaben 4,1 Milliarden Passagiere transportiert, ein Plus von 7,1 Prozent.



Thema des Tages

SPD verlangt in Bamf-Affäre Aufklärung von Merkel

Berlin (dpa) - In der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide verlangt die SPD, dass sich die Bundeskanzlerin einschaltet. «Merkel drückt sich vor ihrer eigenen Verantwortung. Sie schweigt, tut nichts und will den Kontrollverlust im Bamf aussitzen», sagte der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner der «Welt». »weiter
Lesen Sie auch:
  • Familien durch Kita-Beiträge ungleich belastet
  • Populisten-Allianz in Italien gescheitert
  • Kolumbien: Rechter Newcomer und linker Veteran in Stichwahl
  • Computer

    Schlupflöcher beim Online-Handel sollen geschlossen werden

    Goslar (dpa) - Online-Plattformen wie Amazon und Ebay sollen nach dem Willen der Länder-Finanzminister künftig haften, wenn ihre Händler keine Umsatzsteuer zahlen. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Amazon-Lautsprecher verschickt aufgenommenes Gespräch
  • Facebook bringt seine Jobbörse nach Deutschland
  • Facebook-Datenskandal: Europäer womöglich nicht betroffen


  • Wissenschaft

    Schlafdefizit lässt sich am Wochenende ausgleichen

    Stockholm (dpa) - Ein über die Woche angehäuftes Schlafdefizit muss einer Studie zufolge keine gesundheitlichen Nachteile haben - sofern man die Bilanz am Wochenende wieder ausgleicht. »weiter
    Lesen Sie auch:
  • Roboterfrau «Elenoide»: Zwischen Faszination und Grusel
  • Inzwischen neun Ebola-Tote im Kongo
  • Zahnärzte warnen vor neuer Volkskrankheit «Kreidezähne»
  • Börse
    DAX
    Chart
    DAX 13.020,50 +0,64%
    TecDAX 2.837,25 +0,46%
    EUR/USD 1,1702 +0,12%

    Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation